Interviews der BBU für wissenschaftliche Exzellenz/BBU Interview for Scientific Excellence

Die Babeş-Bolyai Universität (BBU) ist eine ganzheitliche Universität, welche die akademischen Beiträge auf allen Ebenen bewertet.

  • Forschung;
  • Erziehung;
  • Dienstleistungen für die Gemeinschaft;
  • Verwaltung durch jährliche Preise (z.B. wissenschaftliche und didaktische) und durch öffentliche Förderung der eigenen Markenangestellten (z.B. Professor der Woche)

In einer Weltklasse-Universität wird der Wettbewerbsvorteil auf internationaler Ebene von führenden Fachleuten beibehalten. Innerhalb der BBU bilden diese eine unsichtbare/virtuelle Fachhochschule, die dadurch ausgezeichnet ist, dass ihre Mitglieder, jeweils im Referenzbereich, in der Liga der internationalen Exzellenz spielen.
In diesem Zusammenhang vervollständigen die "Interviews der BBU für Exzellenz", welche vom BBU Prorektor für Forschung, Wettbewerbsfähigkeit, Exzellenz und wissenschaftliche Publikationen durchgeführt werden, die anderen oben genannten Schritte, die bereits die akademischen Beiträge der UBB-Gemeinschaft wertschätzen. Auf dieser Weise zielen diese darauf, das BBU-Personal, welches direkt zu der internationalen Wettbewerbsfähigkeit/Exzellenz der BBU beitragt, zu profilieren.

  • mit Veröffentlichungen in einflussreichen internationalen Zeitschriften (Nature/Science/Top 10 der Web of Science Publikationen im Bereich) und prestigeträchtigen internationalen Verlagen (z.B. Autor/Co-autor einiger wissenschaftlichen Publikationen, welche von Verlagen vom Oxford University Press Rang veröffentlicht werden);
  • Gewinner, wie Direktoren einiger internationalen Großstipendien (z.B. Europäischer Forschungsrat/ERC, internationale Stipendien über 1000000 Euro, usw.);
  • Gewinner von internationalen wissenschaftlichen Referenzpreisen im Bereich. Die Interviews werden auf Rumänisch und Englisch geführt (einige werden auch ins Ungarische und Deutsche übersetzt).

BBU Interviews for Scientific Excellence feature leading BBU scientists and their key international publications, grant, and awards.

Alexandru Lupan – Chemiker, Lektor an der Fakultät für Chemie und Chemieingenieurwesen

  1. Frage Daniel David:

Stellen Sie sich bitte kurz vor. 

 Antwort:

Mein Name ist Lupan Alexandru und bin Lektor an der Fakultät für Chemie und Chemieingenieurwesen. Das Spezialgebiet meines Interesses ist die molekulare Modellierung, bzw. die Ausrechnung der Elektronenstruktur, deren breite Anwendbarkeit wertvolle Antworte für mehrere Branchen der Chemie liefern kann. Meine Erfahrung auf diesem Gebiet umfasst die molekulare Modellierung der Cluster-Verbindungen (hauptsächlich Borane, Metallborane und Germanium-Clusters), Kalixarene, die Interaktion der Eiweiße mit Metallen und Metallverbindungen wie das Cisplatin, active Siti einiger Enzyme (Laktase, Sulfit-Reduktase, Superoxid-Reduktase), Biopolimere (Polipeptide, Polilaktische Säure) und komplexe Verbindungen der Metalle die eine biologische Aktivität aufweisen.

2. Frage Daniel David:

Stellen Sie bitte kurz die akademische Leistung vor, die als Grundlage dieses Interviews dient.

Antwort:

In den letzten sechs Jahren hat sich meine Forschungstätigkeit hauptsächlich auf die Ausrechnung der Elektronenstruktur einiges Systeme anorganischer Cluster konzentriert (von den Boranen bis hin zu den metallischen Clusters), Projekte die sowohl von der BBU, mittels einer GTC-Forschungsförderung als auch durch die UEFISCDI durch ein Förderprojekt für Nachwuchswissenschaftler/innen, gefolgt in diesem Jahr von einem PCE-Grant, unterstützt wurden. Die in den letzten sechs Jahren erzielten Ergebnisse wurden in zahlreichen Top-Zeitschriften dieses Bereiches veröffentlicht (fast 50 Aufsätze in Q1 und Q2-Zeitschriften nach dem Impact, von welchen ein Drittel in den traditionsreichsten Zeitschriften dieses Bereiches – Dalton Transactions und Inorganic Chemistry). Die erwähnte akademische Leistung ist ein Artikel in Coordination Chemistry Reviews (F.I. 13,32), welche als die weltweit wichtigste Zeitschrift im Bereich der anorganischen Chemie gilt.

3. Frage Daniel David:

Warum haben Sie BBU gewählt?

Antwort:

Ich wurde in Klausenburg geboren und habe meine Kindheit hier verbracht, obwohl ich drei Jahre als Postdoc in Frankreich verbracht und Forschungsaufenthalte in den USA durchgeführt, mit anderen Ländern zusammengearbeitet habe, aber die Atmosphäre in Klausenburg finde ich die passendste, so dass ich mein Studentenleben hier “fortzusetzen” gewollt habe und selbst Lehrender wurde.

4. Frage Daniel David:

Welche sind Ihre akademischen Zukunftspläne?

Antwort:

Da ich erst dieses Jahr Lektor wurde, muss ich mich auf das “Training” hinsichtlich der Lehrtätigkeiten konzentrieren. Durch das Einwerben von Teamprojekten konnte ich mehrere Nachwuchswissenschaftler/innen in einem Team vereinigen, dieses muss aber weiter entwickelt werden. Ich beabsichtige gleichzeitig auch die Erweiterung der Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern.

5. Frage Daniel David:

Eine kurze Botschaft an die akademische Gemeinschaft der BBU?

Antwort:

Als erstes muss ich ausdrücken, dass ich mich geehrt fühle, meine Tätigkeit als Mitglied dieser Gemeinschaft fortsetzen zu können. Ich glaube dass die Forschungstätigkeit und vor Allem die Wissenschaftler/innen die sich am Anfang ihres Weges befinden, stärker unterstützt werden müssten (und dies behaupte ich aus der Perspektive der Tatsache dass ich nicht mehr “jung” bin). Gleichweise müssten auch die internen bürokratischen Vorgänge so viel wie möglich vereinfacht werden, so dass die wissenschaftliche Produktivität nicht beeinträchtigt wird.

 

Link zur persönlichen akademischen Webseite:

https://www.researchgate.net/profile/Alexandru_Lupan2

http://www.researcherid.com/rid/A-3142-2012

 

Toate articolele din categoria
Excelență în cercetare